Centrale des marchés
Services d'architecture, services de construction, services d'ingénierie et services d'inspection Auf der Liegenschaft des ehemaligen Fahrradwerkes im IFA Industriepark Nordhausen soll nach Abriss der alten Bausubstanz eine neue, eingeschossige Produktionshalle mit einer Überdachung an der Osts...
Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbH 99084Erfurt stefan.renker@leg-thueringen.de; karin.arndt@leg-thueringen.de +49 361 5603335
Retirer le dossier

Vous allez quitter la Centrale des marchés et être redirigé pour accéder au DCE demandé.

Sélectionnez un mode de retrait :


(recommandé : vous serez informé de toute modification de la consultation)

Identifiez-vous ou créez votre compte pour rester informé avec lacentraledesmarchés.com.

(conformément à l’Arrêté du 14 décembre 2009 relatif à la dématérialisation des procédures de passation des marchés publics : « Les documents de la consultation publiés par le pouvoir adjudicateur ou l’entité adjudicatrice sur son profil d’acheteur doivent être d’accès libre, direct et complet ». Vous pouvez donc télécharger le DCE de manière anonyme mais vous ne serez pas tenu informé des modifications ou des réponses aux questions relatives à la consultation).

Merci pour votre visite.




Vous allez quitter la centrale des marchés et être redirigé.

Merci pour votre visite.




Identifiez-vous ou créez votre compte pour rester informé avec lacentraledesmarchés.com.


Le DCE et les pièces jointes d'un marché accessibles en 1 seul clic

Le DCE et les pièces jointes sont directement disponibles sur la centrale des marchés. Plus besoin de se connecter sur la plateforme du profil acheteur.

Le trousseau de clé pour répondre plus rapidement aux marchés sans étapes intermédiaires

Trousseau de clés
Vous répondez à un marché depuis la centrale des marchés. Votre trousseau de clés transmet les informations du compte
Vous êtes automatiquement authentifié sur la plateforme de dématérialisation
Vous accédez directement à la salle des marchés pour répondre, sans étapes intermédiaires
Archive

Services d'architecture, services de construction, services d'ingénierie et services d'inspection

Partager cette information

Le formulaire n'a pas été correctement renseigné.

Nous vous confirmons que votre email a bien été envoyé.

*

*



*

*
Marché public ou privé
Référence du marché : 1794216

Date de clôture estimée : 03/12/15
Etat : Première publication
Publié dans :
JOUE (04/12/15)
426499-2015
Auf der Liegenschaft des ehemaligen Fahrradwerkes im IFA Industriepark Nordhausen soll nach Abriss der alten Bausubstanz eine neue, eingeschossige Produktionshalle mit einer Überdachung an der Ostseite errichtet werden. Die erforderlichen Planungen der Leistungsphasen 5-9 der Objektplanung sollen mit vorliegender Ausschreibung vergeben werden.Die Produktionshalle hat eine Grundfläche von ca. 6 200 m und schließt direkt über einen Verbindungsbau an das vorhandene Gebäude G 365 an (Zwangspunkt). Bei der Halle ist ein Stützenraster von 12,0 * 24,0 m zu berücksichtigen. Weiterhin sind folgende Einbauten vorzusehen:ein Werkstattlager mit ca. 36,0 m, ein HA-Raum mit ca. 10,4 m, ein Traforaum mit ca. 36,0 m, eine Kompressorenstation mit ca. 39,0 m sowie ein zweigeschossiger Sozial
- und Sanitärbereich für Personal mit ca. 140 m Grundfläche je Geschoss.Die Halle soll mit ca. 10,00 m Höhe errichtet werden, die lichte Höhe im Inneren muss mindesten 7,25 m betragen. An der Ostseite der Halle soll mittels einer Stahlkonstruktion mit einer Grundfläche von ca. 325 m der Verladebereich ohne freistehende Stützen angeordnet werden.Die Halle ist als Standardindustriehalle in Skelettbauweise auszubilden, die Bodenplatte (für Staplerverkehr geeignet) ist eine Stahlbetonplatte mit Hartstoffverschleißschicht. Die Gebäudehülle ist aus Stahlsandwichelementen herzustellen. In der Dacheindeckung sind Lichtbänder vorzusehen. Die Produktionshalle ist als Warmhalle auszubilden, deren Beheizung über Dunkelstrahler erfolgt. Die Halle erhält eine Brandmeldeanlage und wird mit einer Sprinkleranlage (auch die Überdachung) ausgestattet.Für den geplanten Neubau ist die Objektplanung bis einschließlich Leistungsphase 4 gesondert vergeben worden. Die Ergebnisse dieser Planung sind verbindliche Grundlage für die weitergehenden Planungen ab der Leistungsphase 5.Die geschätzten Investitionskosten ohne Elektro-, HLS
- und Sprinkleranlagen belaufen sich auf 2 850 000 EUR netto.Es ist vorgesehen, mit den Planungsleistungen ab Leistungsphase 5 in Abhängigkeit vom Zeitbedarf des vorliegenden VOF-Verfahrens voraussichtlich ab 4/2016 zu beginnen. Der Baubeginn soll voraussichtlich 11/2016 sein, als Bauzeit sind ca. 7 Monate bis zur Nutzungsaufnahme in 6/2017 veranschlagt.
Chargement en cours...

Je souhaite être contacté :

Numéro cristal : 0 969 39 99 64 Des questions ? N’hésitez pas à nous contacter
Du lundi au vendredi, de 9h00-12h30 & 14h00-18h00